Erhard Schütz
Neuerscheinung: Perspektiven konservativen Denkens
19.04.2012 12:30:06

Soeben erschienen:

 

Die Beiträge des vorliegenden Bandes widmen sich verglei-chend der Entwicklung des Konservatismus in der Bundesre-publik Deutschland und den USA von 1945 bis heute. Sie ge-hen dabei auf die unterschiedlichen Rahmenbedingungen und wechselseitigen Beziehungen ebenso ein wie auf die wesentlichen Akteure zwischen Politik und Kultur, Theorie und Praxis. Damit liefert der Band erstmals einen Überblick über diese kulturpolitisch höchst einflussreiche Strömung der jüngs-ten Gegenwart. Neben historischen Überblicken bietet der Band vor allem Einzelstudien zu einflussreichen Personen und Positionen – u. a. zu Gottfried Benn, Allan Bloom, James Burnham, Carl Schmitt, Arnold Gehlen, Ernst Jünger, Eduard Spranger, Leo Strauss oder Eric Voegelin, aber auch Analysen zu kulturpolitischen Feldern wie Erziehungswesen, Medien und Militär.

 

 

Peter Uwe Hohendahl u. Erhard Schütz (Hg.): Perspektiven konservativen Denkens. Deutschland und die Vereinigten Staaten nach 1945, Bern: P. Lang 2012 [ISBN 978-3-0343-1139-7]

 

Weitere Informationen:

http://www2.hu-berlin.de/zfgerm/




Tags:


 



/
Erhard Schütz, Berlin | Copyright © 2012