PDFDruckenE-Mail

Wissenschaftliche Biographie

 

geb. 17. 2. 1946

 

 

CIMG5873

 

1965

 

 

Abitur am Gymnasium Goetheschule in Kassel

1965-1967

 

 

Wehrdienst

1967-1972

 

 

Studium der Germanistik, Wissenschaft von der Politik und Philosophie in Gießen und Würzburg

1972

 

 

Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (mit Auszeichnung) in Gießen

1975

 

 

Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude)

1979

 

 

Habilitation, venia legendi für Neuere Deutsche Literatur

1985-1989

 

 

Professur auf Zeit (C2)  an der Universität-Gesamthochschule Essen

1989-1996

 

 

Erik-Reger-Stiftungsprofessur auf Lebenszeit (C3) für Neuere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin in den Fächern Publizistik und Neuere deutsche Literatur, zugl. Direktor des Instituts für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften der FU Berlin

seit 1996

 

 

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur (C4), Schwerpunkt: 18. bis 21. Jahrhundert, an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

 

 

Gastdozenturen und –professuren: Universidade do Porto, University College Dublin,  University of Wisconsin, Madison, u. Cornell University, Ithaca ERASMUS- und DAAD-Kooperationen mit Bergamo, Bratislava u. Budapest.

 

/
Erhard Schütz, Berlin | Copyright © 2012